Integriertes Digitales Lernportal für das elektro- und informationstechnische Handwerk (INTEDIGI)

Am 01.11.2017 hat das neue Verbundprojekt „Integriertes Digitales Lernportal für das elektro- und informationstechnische Handwerk (INTEDIGI)“, im Förderprogramm „Transfernetzwerke Digitales Lernen in der Beruflichen Bildung (DigiNet)“, angefangen.

Mit der Förderbekanntmachung des oben genannten Förderprogramms soll der Wissens- und Technologietransfer zu den Themen „Digitales Lernen“ und „Qualifizieren für die digitale Arbeitswelt“ zwischen Akteuren der Beruflichen Bildung befördert und systematisiert werden.

Elkonet
Link - ELKOnet INTEDIGI

Das bundesweit etablierte Kompetenznetzwerk für Elektro- und Informationstechnik ELKOnet wird mit diesem Verbundprojekt, alle an der Aus- Fort- und Weiterbildung beteiligten Akteure im Bereich des Elektro- und Informationstechnischen Handwerke systematisch und formell zusammenbringen und die Kooperationsstruktur für die Anforderungen des integrierten digitalen Lernens ausbauen.

Ziel des Verbundprojektes ist die Erstellung und Erprobung eines integrierten Konzepts für den Transfer innovativer digitaler Bildungsangebote in die Aus-, Fort- und Weiterbildung in Unternehmen des elektro- und informationstechnischen Handwerks.

In dem Zusammenspiel der digitalen Bildungsangebote, der systematischen Weiterentwicklung des ausbildenden Personals, wird das digitale Lernen in der Personal- und Organisationsentwicklung der Betriebe unterstützt und führt zur notwendigen beruflichen mehrdimensionalen Handlungsfähigkeit der Betriebe in der digitalisierten Welt.

  • Laufzeit: 01.11.2017 bis 31.10.2021
  • FKZ: 01PA17001A

Projektträger: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Das Vorhaben „Integriertes Digitales Lernportal für das elektro- und informationstechnische Handwerk - INTEDIGI“ wird im Rahmen des Programms „Transfernetzwerke Digitales Lernen in der Beruflichen Bildung - DigiNet“ von Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

 

 

Logo BundESFEUZusammen